nachrichten - Das Universelle Leben Aller Kulturen Weltweit
Christus, der Schlüssel zum Tor des Lebens

 

Christus oder Lutherkirche

Bischöfe vor Gericht zitiert: Sie sollen sich nicht länger "christlich" nennen


Die Freien Christen für den Christus der Bergpredigt in allen Kulturen weltweit klagen gegen die Evangelisch-lutherische Landeskirche Hannovers, vertreten durch Landesbischöfin Dr. Margot Käßmann, stellvertretend für die gesamte lutherische Kirche zu untersagen, sich weiter "christlich" zu nennen.

Direkt zum Text der Klageschrift...

Pressemitteilungen

Mit welchem Gott spricht Frau Käßmann?

Nach und nach kommen immer mehr aufschlussreiche Äußerungen der neugewählten ev.-luth. Ratsvorsitzenden Margot Käßmann an die Öffentlichkeit. Nicht nur, dass sie sich gegen eine "Heldenverehrung" Martin Luthers wandte und sich bezüglich der „Christlichkeit“ ihrer Kirche in Widersprüche verhedderte. Laut AP sagte sie am Mittwoch auf die Frage eines Journalisten, ob sie Gott schon zu den Problemen der Kirche befragt habe: "Wir sind in ganz gutem Gespräch."


Stößt Margot Käßmann Martin Luther vom Sockel?

Die neu gewählte Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche Deutschlands (EKD), Margot Käßmann, räumt der Klage der Freien Christen, mit der ihr als Landesbischöfin der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers untersagt werden soll, ihre Kirche als "christlich" zu bezeichnen, keine großen Erfolgsaussichten ein. Dies erklärte sie auf Anfrage kurz nach ihrer Wahl auf einer Pressekonferenz in Ulm.


Bischöfe vor Gericht zitiert:

Sie sollen sich nicht länger "christlich" nennen.
Während die Evangelische Kirche Deutschlands einen Nachfolger (oder eine Nachfolgerin) für ihren Ratsvorsitzenden Wolfgang Huber sucht, droht ihr ganz nebenbei die Bezeichnung "christlich" abhanden zu kommen.


© 2014 Universelles Leben e.V. • E-Mail: info@universelles-leben.orgImpressum