nachrichten - Das Universelle Leben Aller Kulturen Weltweit
Christus, der Schlüssel zum Tor des Lebens

 

Wir decken auf


Themenübersicht

27.12.2010 - Bundestag beklagt fehlende Religionsfreiheit

Wenige Tage vor Weihnachten hat der Deutsche Bundestag die fehlende Religionsfreiheit in weiten Teilen der Welt angeprangert, meldet die Nachrichtenagentur DAPD am 17.12.2010. Vor allem Christen würden in vielen Ländern diskriminiert und verfolgt...


24.12.2010 - Klimagipfel von Cancun

Alle Jahre wieder, so könnte man sagen, treffen sich Politiker aus der ganzen Welt zum UN-Klimagipfel, in diesem Jahr in Mexico in der Stadt Cancun. Das Echo in den Medien war groß, doch das Ergebnis der Konferenz kann man in einem Wort zusammenfassen: Fehlschlag.


01.10.2010 - "C" wie Zollitsch

Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Erzbischof Robert Zollitsch, will Politikern sagen, was „christlich“ ist. CDU und CSU berieten am 27.9.2010 auf einer zweistündigen Veranstaltung was christliche Politik sei.


16.09.2010 - Die Fata Morgana aus Rom

Wenn der Papst in Großbritannien oder anderswo einfliegt, wird er als Staatsoberhaupt behandelt. Doch das ist eine Fiktion.


10.8.2010 - Räumt Sektenbeauftragter jetzt in seiner Kirche auf?

Die katholische Diözese Würzburg hat laut einer Meldung der Provinzzeitung Main-Post jetzt einen neuen „Referenten für Weltanschauungs-, Religions- und Sektenfragen“ ernannt.


24.6.2010 - Katholisch kriminell

Das Wort katholisch kommt aus dem Griechischen und bedeutet allumfassend.
Ursprünglich war damit der Anspruch verknüpft, den ganzen Erdkreis mit der kirchlichen Lehre zu umspannen.


11.6.2010 - Angeblich verdammender Gott:

Was trägt die Lutherkirche in die Gesellschaft hinein?
Eines der prominentesten Mitglieder der evangelisch-lutherischen Kirche Deutschlands gab jüngst bemerkenswerte Erklärungen ab: Er bete nicht.


27.5.2010 - Papst: Zynischer Lobpreis der Priester

Ein Papst, der sich zu den Sexualverbrechen des deutschen Klerus nur beiläufig im Flugzeug äußert, hebt nun zu einer Lobpreisung der Priesterkaste an. Wenn sie die Gläubigen leite, so sei dies "kein Herrschen, sondern ein Dienst, der die Freiheit und Würde der Menschen achtet und ihr wahres Heil sucht", so Benedikt XVI. im Mai 2010.


18.5.2010 - "Satan austreiben"

Über 20 Jahre lang, von 1975 bis 1996, war es dem Stadtpfarrer von Schrobenhausen, Walter Mixa, möglich - in regelmäßigen Abständen auf die Kinder eines katholischen Waisenhauses einzuprügeln - mit Fäusten, Stockschlägen und notfalls sogar mit dem Hosengürtel.


8.3.2010 - Pädophiler ehemaliger Rektor der Odenwaldschule ist bedeutender lutherischer EKD-Theologe

Nur scheinbar verschaffen die Meldungen der jahrelangen massiven sexuellen Missbrauchsfälle an der Odenwaldschule in Heppenheim der Kirche Luft. Denn der Haupttäter, der ehemalige Rektor, ist ein bekannter Theologe, der vor seinen Taten in Heppenheim nach eigenen Angaben zunächst "mehrere Jahre im kirchlichen Dienst tätig" war


1.3.2010 - Was kostet das Schweigen?

In einer gewaltigen PR Aktion hat die katholische Kirche im Februar 2010, scheinbar einsichtig geworden, über 100 Fälle von Kinderschändung in Deutschland durch katholische Priester mit einem gewaltigen Presserummel offen gelegt. Der Zeitpunkt war gut gewählt. Fasching und Olympia zogen das Interesse der Menschen verstärkt in ihren Bann.


18.2.2010 - Verantwortung übernehmen?

Auf das Treffen der irischen Bischöfe im Vatikan am 16./17.02.2010 mit Papst Ratzinger, reagierten die Betroffenenvertreter in Irland unzufrieden und enttäuscht. In der Abschlusserklärung des Vatikans fehlte insbesondere die Anerkennung der Verschleierungen oder eine formelle Entschuldigung für den Missbrauch von Kindern durch katholische Priestermänner. Opfer klerikalen Missbrauchs bezichtigten den Papst, er „wasche seine Hände“ sauber von den Skandalen.


5.2.2010 - Die Dominikaner und die Inquisition

Inquisition ist ein uraltes „Geschäft“, das bereits in der Antike begann. Sobald die katholische Religion Ende des 4. Jahrhunderts unter Kaiser Theodosius Staatsreligion geworden war, schickte der Staat "Inquisitoren" und "Denunzianten" aus, um die "Ketzer" mit ihren "abweichlerischen" Glaubenslehren zu bekämpfen.


18.1.2010 - Findet die Apokalypse jetzt doch statt?

Es tut sich Merkwürdiges in der katholischen Kirche. Da hat die Vatikankirche jahrhundertelang verkündet, die sogenannte „Endzeit“ habe längst begonnen, nämlich mit Jesus von Nazareth, und werde in Gestalt der Kirche (womit denn sonst?) ihre Vollendung finden. Und jetzt plötzlich, just am Beginn des Jahres 2010, werden ganz andere Töne angeschlagen


16.1.2010 - Die Vatikankirche und der Wendehals

Der Wendehals-Vogel ist für seine ruckartigen Kopfbewegungen bekannt. Verfolgt man die Aussagen der Vatikankirche über die Tiere, könnte einem dieser Vogel in den Sinn kommen. "Messe mit Tiersegnung im und beim Petersdom" titelte die Katholische Nachrichten-Agentur am 16.1.2010 und "Tiere sind Schöpfung – Der Priester und Zoologe Rainer Hagencord fordert Fleischverzicht" war am gleichen Tag auf der Nachrichtenseite von domradio.de zu lesen. Sollte nach der Jahrhunderte langen tierverachtenden Katholischen Lehre nun etwa eine Wende einsetzen? Die Wahrheit ist...


12.1.2010 - Marx oder Christus

Der Münchner Erzbischof Reinhard Marx hat in einem SPIEGEL-Interview die CDU zur Ordnung gerufen: "Das C verpflichtet auf Jesus Christus hin, es ist nicht nur ein Adjektiv, wie ‚liberal’ oder ‚sozial’, dessen Bedeutung beliebig interpretiert werden kann", sagte der Bischof.


7.1.2010 - Arbeitgeber Kirche -
von Nächstenliebe keine Spur

titelte am 7.1.2010 Focus online und schildert, wie brutal die beiden Großkirchen mit ihren Arbeitnehmern umgehen.
1,3 Millionen Arbeitnehmer in 50.000 Unternehmen sind dem kirchlichen Wirtschaftkonzern zuzurechnen. Womit Mitarbeiter kirchlicher Einrichtungen zu rechnen haben, beschreibt das Magazin wie folgt:


Warnung vor "geistlichem Giftmüll"

Was ist "geistlicher Giftmüll"? - werden Sie sich fragen.
Der Papst versteht darunter Materialismus, Relativismus und Nihilismus, den die "Erste Welt" - seinen Aussagen zufolge - nach Afrika exportiert und damit den Kolonialismus fortsetzt. Doch was ist nun "geistlicher Giftmüll"?


© 2014 Universelles Leben e.V. • E-Mail: info@universelles-leben.orgImpressum