Sie sind hier: Startseite > Prophetie > Die Prophetin

Gabriele


Die Prophetin und Botschafterin Gottes
für unsere Zeit


Kann es überhaupt sein, dass Gott durch einen unter uns lebenden Menschen zu uns spricht? Ja, denn es gab zu allen Zeiten Gottespropheten. Denken Sie beispielsweise an die Propheten des Alten Testaments, an Jesaja, Hosea, Jeremia und andere. Für viele ist es selbstverständlich, dass Gott durch sie sprach. Gott ließ die Menschheit nie allein. Vor 2000 Jahren sandte Er Jesus von Nazareth, Seinen Sohn, den größten Propheten aller Zeiten, der als der Christus Gottes zum Erlöser aller Menschen wurde. Und auch in den darauffolgenden Jahrhunderten traten immer wieder erleuchtete Männer und Frauen als Gottesboten auf. Warum sollte das ausgerechnet in unserer Zeit nicht möglich sein? Hat nicht Jesus von Nazareth Derartiges sogar ausdrücklich angekündigt? Im Johannes-Evangelium wird Er mit folgenden Worten zitiert:

„Ich habe euch noch vieles zu sagen, aber ihr könnt es jetzt nicht tragen. Wenn aber jener, der Geist der Wahrheit, kommen wird, der wird euch in alle Wahrheit leiten. Denn er wird nicht aus sich selbst reden; sondern was er hören wird, das wird er reden, und was zukünftig ist, wird er euch verkündigen.“ (Joh.16,12 f.)

Dieses Ereignis ist jetzt, in unserer Zeit, eingetreten. Es lebt eine Frau, Gabriele, unter uns, die nicht aus sich selbst redet, sondern ausspricht, was sie vom Gottesgeist empfängt, in Form der göttlichen Lichtsprache ihres Inneren, die sie in menschliche Worte übersetzt. Auf diese Weise wurde sie seit über 30 Jahren zur Brücke zwischen der göttlich-geistigen Welt und der Menschheit. Sowohl der Schöpfergeist, unser himmlischer Vater, als auch Christus offenbaren sich durch sie und geben der Menschheit und dem Einzelnen Antwort auf alle wichtigen Fragen unseres Lebens: Warum wir überhaupt auf Erden sind; woher wir kommen und wohin wir gehen; warum die heutige Zivilisation in eine apokalyptische Krise geraten ist, und wie die Zukunft dieser Welt aussehen wird. Nie war die Menschheit so dringend auf göttliche Hilfe angewiesen wie in der heutigen Zeit. Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass Gott nicht schweigt, sondern sich erneut offenbart.

Gabriele steht im großen Bogen der Gottespropheten. Er begann mit Abraham, der die Menschen von der Vielgötterei wegführte, hin zum Glauben an den Einen Gott. Später kam Mose, der den Menschen die Zehn Gebote Gottes überbrachte. Dann folgte Jesaja, der als erster das Reich der Einheit von Mensch, Natur und Tieren, das Friedensreich, ankündigte und die Ankunft des Messias, des Friedefürsten, vorhersagte. Dieser erschien in Jesus von Nazareth, dem Sohn Gottes, Der von sich sagen konnte: „Ich Bin der Weg, die Wahrheit und das Leben.“ Durch Seine Erlösertat schenkte Er jedem von uns die Kraft, ins Vaterhaus zurückzukehren, in die ewige Heimat, von der wir ausgegangen sind.

Gabriele ist die größte Wortträgerin des Gottesgeistes seit Jesus von Nazareth. Wie bei allen wahren Gottespropheten war ihre Berufung mit einem tiefen inneren Ringen verbunden. Sie berichtet, wie sie erschrak, als sie die Stimme des Christus-Gottes-Geistes erstmals in ihrem Inneren vernahm: „Durch dich werde Ich ein weltweites Werk errichten.“ Sie antwortete: „Herr, wie soll das geschehen? Ich bin doch ein einfacher Mensch. Ich bin nicht redegewandt; warum ausgerechnet ich?“ Und die Stimme aus der göttlich-geistigen Welt erwiderte: „Du bist ausgegangen, um das Prophetische Wort zu geben. Er, der mächtige Geist, wird es nach einer gewissen Ausbildung, nach einer gewissen geistigen Ausrichtung, auf deine Lippen legen. Und du wirst aussprechen, was Sein Wille ist.“ Und Christus sprach zu ihr: „Vertraue und baue auf Mich. Ich werde es lenken.“

Gabriele vertraute und gab vor über 30 Jahren Christus ihr Ja. Bis heute hielt sie Ihm die Treue, und das Werk des Christus Gottes ist nun weltweit. In den zurückliegenden ca. 20 Jahren erschienen von Gabriele mehr als 120 Bücher und Broschüren im Gabriele-Verlag Das Wort. Bereits zu Beginn sprach Christus auch davon, dass die Verbreitung der göttlichen Botschaft über Radio- und Fernsehsendungen stattfinden würde. Heute strahlen zahlreiche Rundfunk- und Fernsehstationen weltweit die Sendungen der Urchristen aus. Mittlerweile haben Menschen in nahezu allen Ländern dieser Erde Kontakt mit dem Universellen Leben aufgenommen, und in vielen Ländern haben sich Gruppen Urchristlichen Lebens aufgebaut.

Die göttliche Welt lehrte durch Gabriele die Innere Religion, die keine Dogmen und Zeremonien, keine Riten und Kulte und vor allem keine Mittler in Form von Pfarrern und Priestern kennt, sondern jedem Menschen den Weg zu Gott in seinem Inneren aufzeigt, zu Christus in jedem von uns. Diese revolutionäre Botschaft und die Entlarvung des Etikettenschwindels der Institutionen, die sich „christlich“ nennen und vielfach das Gegenteil der Lehre Christi tun, führte zu massiven Angriffen von Kirchenfunktionären. In dieser für Gabriele sehr schweren Zeit gingen die göttlichen Lehren in großem Umfang um die Erde, worüber wir in Gabrieles kurzer Autobiographie folgendes lesen:
„Trotz all dieser inneren und äußeren Anforderungen begann der Geist, zu lehren, zu lehren, zu lehren. Er lehrte zuerst einmal die Botschaft der Einheit, die Botschaft der Liebe. Er lehrte Menschen, die zu Ihm kamen, was es bedeutet, in der Einheit zu leben. Er lehrte uns Menschen, was Friede bedeutet. Er lehrte uns die Feindesliebe. Er lehrte uns die Gottes- und Nächstenliebe. Er lehrte uns, wie wir uns gegenüber Tieren und gegenüber der Mutter Erde zu verhalten hatten. Er lehrte uns, wie wir Vegetarier werden können. Er lehrte uns, dass die Schöpfung allgegenwärtiges Leben ist, weil Er, Gott, in allem ist.“

Diese Lehre der Einheit lebt uns Gabriele vor. Sie begegnet uns Menschen als Schwester unter Geschwistern, ohne sich hervorzutun. So, wie Jesus von Nazareth ein Mann aus dem Volk war, so ist heute Gabriele, die Prophetin und Botschafterin Gottes, eine Frau aus dem Volk. Sie bekam von Gott, wie alle wahren Propheten, weder Pomp, noch Luxus oder Macht mit in dieses Erdendasein. Gabriele kam aus dem Volk und wirkt heute innerhalb des Volkes als ihresgleichen – sie gibt schlicht das Wort Gottes.

Über ihr Leben als Prophetin schreibt Gabriele zusammenfassend in ihrer kurzen Autobiographie:
„Nach nunmehr 32 Jahren kann ich sagen: Bis zum heutigen Tag hat sich alles erfüllt, was mir der Ewige gleich zu Beginn des Prophetischen Wortes nahegebracht hat. Sein Werk, das ich mit Seiner Kraft, mit Seiner Liebe, mit Seiner Weisheit und Größe errichten durfte, ist gewachsen und weltweit bekannt. Er sagte und erklärte mir immer wieder: Menschen kommen, Menschen gehen; Menschen verwerfen das Wort, Menschen nehmen das Wort an – und es wird Urchristen geben, die Ihn als den Prophetischen Geist anerkennen und sich um den Prophetischen Geist scharen. Wohlgemerkt: Sie scharen sich nicht um mich als Prophetin Gottes, sondern sie scharen sich um den Prophetischen Geist, um den Christus Gottes! Denn ich selbst war und bin eine schlichte Frau, die Ihm die Ehre gibt und nicht sich selbst.

In den ca. 30 Jahren flossen Tausende von Offenbarungen, und der Geist gab detailliert die Gesetzmäßigkeiten des Lebens, gab den Inneren Weg. Er lehrte, wie der Mensch sich verhalten soll, um dem Christus Gottes in seinem Inneren näherzukommen. Er lehrte, wie Christus ihn an die Hand nehmen kann, um ihn zum Vater zu führen.
Viele Jahre lang lehrte Er dieses mächtige Geschehen: ‚Christus in dir – Christus mit dir – und Christus mit dir zum Vater.’ So bildete sich mehr und mehr das Urchristentum heraus; wie vor 2000 Jahren, ähnlich ist es auch heute.

Wer mehr über das Wirken von Gabriele, der Prophetin und Botschafterin Gottes, wissen möchte, der findet weitere Informationen in den folgenden Büchern:

Die Gesandte des Christus Gottes,
Seine Prophetin der Jetztzeit, Gabriele

Eine Biographie
Gott hat immer wieder Prophetinnen und Propheten gesandt. Aber noch nie zuvor haben wir im Detail erfahren, was einen Propheten eigentlich ausmacht, und wie er vorbereitet und ausgebildet wird, um seinen Auftrag erfüllen zu können.

Lesen Sie die Biographie einer Frau aus dem Volke, an die der Ruf Gottes erging, Ihm als Dolmetscherin Seines Wortes, als Prophetin zu dienen. Und sie nahm diesen Ruf an. Hundertprozentig. Bis heute.

Dieses Buch ist erhältlich beim Gabriele-Verlag Das Wort.

Das Wirken des Christus Gottes
und der göttlichen Weisheit

Wer oder was ist die göttliche Weisheit? Warum wurde sie aus der Theologie verdrängt? Wer ist der Tröster, wer die "hohe Frau", von der in der Bibel die Rede ist? Und warum wissen wir so wenig über die Propheten? - Dieses Buch zieht einen weiten Bogen über das Wirken des Christus Gottes und der göttlichen Weisheit - vom Urbeginn bis heute. In verständlicher Form wird aufgezeigt, wer zur Zeit auf der Erde lebt und wirkt: der einverleibte Seraph der göttlichen Weisheit.

Mehr über dieses Buch erfahren Sie direkt beim Gabriele-Verlag Das Wort.

 

© 2014 Universelles Leben e.V. • E-Mail: info@universelles-leben.orgImpressum